Top
Holy Shit | zap:pool
fade
4272
post-template-default,single,single-post,postid-4272,single-format-video,eltd-core-1.2.1,flow,zap:pool child-child-ver-1.0.1,zap:pool-ver-1.6.3,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-standard,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Holy Shit

Holy Shit ist ein Projekt des Kirchkreis 1 der evangelisch-reformierten Kirche Zürich und der Manawa Foundation. Das Projekt zielt darauf ab, spirituelle Inhalte ansprechend und lebensnah an die Gen Y und Z zu vermitteln.

 

Die beiden Pfarrerinnen Priscilla Schwendimann und Claudia Steinemann erzählen auf YouTube und Instagram von ihrem Glauben, davon, wie dieser ihr Leben beeinflusst, aus dem Pfarr-Alltag, aber auch über Themen wie LGBTIQ* und Mental Health. In Interviews und durch Spiele zeigt Holy Shit die Alltagstauglichkeit und Vielfältigkeit des Glaubens auf humorvolle und nahbare Art und Weise.

Auftraggeber*in:
Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Zürich

Projektstatus:
aktiv

Projektseite ansehen