Top
#liebegewinnt | zap:pool
fade
4525
post-template-default,single,single-post,postid-4525,single-format-video,eltd-core-1.2.1,flow,zap:pool child-child-ver-1.0.1,zap:pool-ver-1.6.3,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-standard,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

#liebegewinnt

#liebegewinnt war eine spontane Reaktion auf das Responsum aus Rom am 15. März 2021. Eine Guppe von Initiator*innen aus ganz Deutschland rief zum 10. Mai 2021 zu Segnungsgottesdiensten auf. Diese waren Zeichen der Solidarität und pastoraler Zuwendung zu jenen Personen und Paaren, die durch das Responsum und das “wir segnen nicht die Sünde” einmal mehr von der katholischen Kirche verletzt wurden.

 

Die Initiator*innen hätten sich nicht denken können, dass aus diesem “Graswurzel”-Impuls eine Bewegung hervorging, die am Ende 110 offiziell gelistete Segnungsgottesdienste hervorbrachte. Es ging bewusst darum, diese öffentlich zu vollziehen, weil die Initiator*innen die z.T. jahrzehntelange Praxis des heimlichen Segnens als unwürdig empfanden.

 

Wir sind sicher: Keiner dieser Menschen hat sich ihre Orientierung ausgesucht. Aber: Jeder dieser Menschen ist von Gott gewollt in genau der Art, wie sie sind und leben. Darauf muss die katholische Kirche Antworten finden, Haltungen und Riten.

Inhaltliche Verantwortung:

Netzwerk an Initiator*innen

Projektstatus:
aktiv

Projektseite ansehen